Skip to main content

Kappsägentisch: Untergestell für Kappsäge finden

Schon bei der Anschaffung einer Kappsäge sollte sich natürlich Gedanken darüber gemacht werden, wo die Kappsäge aufgestellt werden soll und wie man diese später einsetzen möchte. Unabhängig davon, ob die Kappsäge stationär oder aber auch flexibel eingesetzt werden soll – der Kauf eines Kappsägentisches ist auf jeden Fall immer zu empfehlen.

Die beliebtesten Kappsägetische


Bosch PTA 2400

105,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DeWalt DE 7033

139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
UWT 3200

188,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Einhell E-Stand

69,04 € 79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bosch GTA 2600

105,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DeWalt DE 7023-XJ

142,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Denn durch ein passendes Untergestell für eine Kappsäge kann sichergestellt werden, dass die Kappsäge immer ideal aufgestellt wird. Außerdem bietet ein Tisch für eine Kappsäge einen idealen Arbeitsplatz für ein sicheres und effektives Arbeiten mit einer Kappsäge.

Was ist ein Kappsägentisch und welche Funktion übernimmt er?

Beim Arbeiten mit einer Kappsäge, insbesondere dann, wenn es um das Bearbeiten von sehr festen Materialien wie Holz oder Metall geht, werden enorme Kräfte freigesetzt. Somit ist es natürlich wichtig, dass die Kappsäge ideal aufgestellt wird.

Hier ist es ratsam, wenn man einen passenden Kappsägentisch kauft. Denn so ist gewährleistet, dass die Kappsäge über einen festen Stand verfügt. Mit einem Tisch für eine Kappsäge kann man also besonders effektiv die unterschiedlichsten Materialien bearbeiten.

Gleichzeitig wird aber auch die Arbeitssicherheit verbessert. Zusätzlich lassen sich bei vielen Untergestellen für Kappsägen auch die Füße einstellen, so dass auch auf unebenen Böden ein sicherer Stand gewährleistet wird.

Doch natürlich bedingt ein Tisch für eine Kappsäge nicht nur, dass die Standsicherheit gewährleistet wird, sondern gleichzeitig kann man an einem Kappsägentisch auch besonders ergonomisch arbeiten, was wiederum die Arbeitsbedingungen für den Anwender deutlich erhöht.

Ein guter Kappsägentisch lässt sich in der Höhe verstellen, so dass diese an die Körpergröße des Anwenders anpassbar ist. Somit kann mit einem Kappsägentisch für eine deutliche Arbeitserleichterung gesorgt werden. Gleichzeitig kann auch Rückenschmerzen in Folge einer unergonomischen Haltung bei der Bedienung der Kappsäge vorgebeugt werden.

Besonders praktisch sind natürlich transportable Kappsägentische, die man nicht nur im heimischen Werkraum oder der Werkstatt einsetzen kann, sondern auch zu jeder Baustelle mitnehmbar sind. So ist nahezu überall ein hervorragendes Arbeiten mit der Kappsäge gegeben.

Gleichzeitig bietet ein Tisch für eine Kappsäge in der Praxis auch noch eine hervorragende Ablagefläche, so dass auch besonders lange Werkstücke auf einfache Weise bearbeitbar sind.

Vorteile bei Einsatz eines Kappsägentisch

Der Einsatz eines Untergestells für eine Kappsäge erleichtert das Arbeiten mit einer Kappsäge für den Anwender enorm und bietet eine ganze Menge verschiedene Vorteile. Die Wichtigsten sind:

Mit einem Kappsägentisch kann der Anwender praktisch dafür sorgen, dass die Kappsäge immer ideal aufgebaut werden kann und somit über ein Höchstmaß an Standsicherheit verfügt. Dadurch lassen sich die unterschiedlichsten Materialien besonders effektiv, präzise und sicher bearbeiten.

Ein Tisch für eine Kappsäge bietet ideale Arbeitsbedingungen für den Anwender und lässt sich perfekt auf die Körpergröße anpassen, so dass ein besonders ergonomisches und rückenschonendes Arbeiten mit der Kappsäge gewährleistet ist.

In der Regel sind sie besonders leicht, lassen sich dadurch einfach transportieren und überall mit wenigen Handgriffen aufbauen. Dadurch genießen Nutzer eine besonders große Flexibilität und können mithilfe der Kappsäge nicht nur in der heimischen Werkstatt arbeiten, sondern überall dort, wo ein Einsatz notwendig ist.

Neben Standsicherheit und verbesserte Ergonomie erleichtert ein Tisch für eine Kappsäge auch durch die zusätzliche Arbeitsfläche speziell das Bearbeiten und den Zuschnitt von besonders langen Werkstoffen.

Vorteile Kappsägentisch

  • Bessere Standfestigkeit
  • Ergonomisches Arbeiten
  • Hohe Mobilität
  • Enorme Arbeitserleichterung

Die richtige Auswahl des Kappsägetisches – darauf sollten Sie achten?

Bevor es an den Kauf eines Kappsägetisches geht, gilt es natürlich einiges zu bedenken. Zuerst einmal ist entscheidend, ob der Kappsägetisch stationär in einer Werkstatt aufgebaut werden soll oder aber flexibel an unterschiedlichen Einsatzorten Verwendung finden soll.

Handwerker, welche den Kappsägetisch häufig auf verschiedenen Baustellen nutzen wollen, sollten sich für ein Untergestell für die Kappsäge entscheiden, welches sich einfach zusammenklappen und verstauen lässt, robust ist, aber dennoch über ein geringes Gewicht verfügt.

Für ein besonders einfaches und ergonomisches Arbeiten sollte der Tisch für eine Kappsäge in der Höhe verstellbar sein. Außerdem sollten sich die Standfüße leicht arretieren lassen, damit man den Kappsägentisch auch auf unebenen Untergründen ideal ausrichten kann.

Zusätzlich gilt es ferner zu überprüfen, ob Tisch und Säge zusammenpassen. Das ist im Grunde der wichtigste Schritt im Kaufprozess. Natürlich lässt sich nicht jede Säge ohne weiteres auf jedes Untergestell für eine montieren. Schauen Sie also genau auf die Produktbeschreibung des Kappsägentisches, denn hier wird zumeist darauf hingewiesen, für welche Kappsägen der jeweilige Tisch verwendet werden kann.

Wer Kappsägentisch und Kappsäge von einem und demselben Hersteller kauft, der hat meist keine Probleme mit der Kompatibilität. Bei herstellerfremden Kappsägen und Kappsägentischen gilt es kritisch hinzuschauen. Teilweise ist es möglich, beispielsweise Metabo Kappsägen auch auf einen Bosch Kappsägentisch zu montieren. Sollten Sie sich unsicher sein, dann messen Sie einmal die Montagelöcher auf oder machen Sie den Test in einem örtlichen Baumarkt.

Bewährt und erprobt – diese Tische für Kappsägen sind eine Empfehlung wert

Sägeuntergestell Kappsägenständer

Dieses Untergestell für Kappsägen besticht mit einem geringen Gewicht von 2 kg.

Außerdem eignet sich der universelle Tisch nicht nur für Kappsägen, sondern auch für verschiedene Gehrungssägen von unterschiedlichen Herstellern.

Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Kappsägentisch durch Klickbolzen aufstellen, und ebenso schnell kann man mit den Schnellspannern auch die Kappsäge montieren. Die maximale Belastung liegt bei 150 kg Arbeitsgewicht.

 

Bosch Home and Garden Untergestell PTA 2400

Der Kappsägentisch von Bosch besticht durch ein Höchstmaß an Flexibilität und sorgt für ein besonders bequemes und ergonomisches Arbeiten.

Durch die robusten Seitenverlängerungen kann man auch besonders lange Werkstoffe hervorragend bearbeiten. Das Untergestell für Kappsägen lässt sich in der Höhe verstellen und einfach transportieren. Ideal passend für die Kapp- und Gehrungssägen PCM und die Tischbohrmaschine PBD 40.

Aber auch andere Geräte können mit dem Tisch für Kappsägen genutzt werden. Die Tragfähigkeit beträgt bis zu 160 kg.

DeWalt Kompaktes Universal-Untergestell DE7033 mit Werkstückauflagen

Bei einem Eigengewicht von 14 kg trägt dieser universelle Kappsägentisch ein Gewicht von bis zu 210 kg.

Die Länge des Arbeitstisches mit Werkstückauflage liegt bei 2.630 mm, wodurch man auch besonders lange Werkstücke wie Paneele gut bearbeiten kann.

Das kompakte Untergestell eignet sich nicht nur für alle Kappsägen, Gehrungssägen und Paneelsägen von Dewalt, sondern auch für viele andere bewährte Herstellermarken. Durch den praktischen Tragegriff, das geringe Gewicht und die einklappbaren Standbeine lässt sich das Untergestell für Kappsägen hervorragend transportieren.