Skip to main content

Makita Kappsägen

Die hochwertigen Makita Kappsägen findet man in privaten Werkstätten von Hobby-Heimwerkern ebenso wie auch als Bestandteil der professionellen Ausrüstung von erfahrenen Handwerkern. Dabei warten alle Kappsägen von Makita mit einer hohen Produktqualität, Langlebigkeit und Präzision auf.

Die besten Kappsägen von Makita


Makita LS 1216 LB

735,00 € 1.173,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Makita LF 1000

729,00 € 1.068,62 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Makita LS 0815 FL

313,59 € 516,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Makita LS1018L

354,09 € 577,15 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Merkmale und Vorteile der Makita Kappsägen

Grundsätzlich bestechen alle Makita Kappsägen durch eine hervorragende Verarbeitungsqualität und einer besonders guten Benutzerfreundlichkeit. Denn alle Bedienelemente, wie Schalter, Hebel und Griffe lassen sich hervorragend erreichen und betätigen, was auch der äußerst gut durchdachten Anordnung geschuldet ist. Die halbstationären Makita Kappsägen lassen sich einfach verstauen dank den cleveren Transportsystemen und per Tragegriff transportieren. Ebenso lassen sich Aufbau und Inbetriebnahme schnell bewerkstelligen. Dies kommt natürlich Heimwerkern und Handwerkern entgegen, welche auch einmal auf einer anderen Baustelle die Kappsäge einsetzen wollen. Obwohl die Kappsägen halbstationär und somit auch für den mobilen Einsatz ideal geeignet sind, besitzen die Kappsägen des Markenherstellers Makita jederzeit eine sehr gute Standfestigkeit. Diese Standfestigkeit und die robuste Verarbeitung der Makita Kappsägen sorgen dafür, dass man auch härteste Materialien sicher und schnell bearbeiten und zuschneiden kann.

Außerdem zeichnen sich die Kappsägen von Makita ergänzend durch besonders leistungsstarke Motoren aus, so dass die Kappsäge über ausreichend Leistung verfügen, um Holz, Kunststoff oder auch Werkstücke aus Aluminium zu zersägen. Für eine besonders hohe Präzision gehört zum Lieferumfang einer jeder Makita Kappsäge ein hochwertiges Hartmetall Sägeblatt. Auch der integrierte Laser der Makita Kappsägen dient der sehr exakten Bearbeitung der unterschiedlichsten Werkstücke. Die viele Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen der Kappsägen aus dem Hause Makita erlauben ferner Gehrungsschnitte und Nutschnitte in verschiedenen Winkeln, die teilweise voreingestellt sind. Diese können aber auch jederzeit von Hand eingestellt werden.

Wer eine akkubetriebene Kappsäge sucht, findet diese bei Makita unter der Bezeichnung BLS713RFE. Unter der LH- und LF-Reihe präsentiert Makita Universalkappsägen. Semiprofessionelle Kappsägen findet jeder bei Makita unter den Bezeichnungen Makita MLS und Makita LS. Haben die Kappsägen auch noch den Zusatz LB oder FB, dann handelt es sich um die Profi-Kappsägen aus dem Hause Makita.

Makita Kappsägen Qualitätsmerkmale

  • alle Makita Kappsägen sind halbstationär und eignen sich für den mobilen Einsatz
  • hohe Produktqualität und Langlebigkeit
  • kraftvolle Motoren für zuverlässiges, schnelles Arbeiten
  • sowohl netzbetriebene als auch akkubetriebene Kappsägen im Sortiment
  • Qualitäts-Sägeblätter für saubere Zuschnitte
  • Präzises Arbeiten dank Laserführung

Unterschiede der Kappsägen von Makita

Das Makita Kappsägen Angebot deckt eine wirklich große Bandbreite ab. So findet sich unter den Kappsägen von Makita vom einfachen Einsteigermodell für den gelegentlichen Heimwerkereinsatz über semiprofessionelle Kappsägen bis hin zu den Kappsägen der Profiklasse alles, was das Hand- oder Heimwerkerherz begehrt.

Wer beispielsweise nach einer besonders kompakten Kappsäge sucht, die gleichzeitig auch noch per Akku betrieben wird, der ist mit der Makita BLS713RFE Kappsäge hervorragend beraten. Kompaktheit und Akkubetrieb sorgen natürlich dafür, dass man unabhängig vom Netzstrom mit dieser Kappsäge besonders mobil und flexibel arbeiten kann.

Noch mehr Kraft haben natürlich die kabelgebundenen Kappsägen von Makita. Für die Bearbeitung von breiten Werkstücken haben sich die Makita Kappsäge mit Zugfunktion und Tischauflage bereits mehrfach bewährt. Gerade der Profi sollte sich daher hauptsächlich mit den Makita LS Kappsägen auseinandersetzen, die über eine noch höhere Schnittleistung und ein noch größeres Sägeblatt verfügen, was gerade beim häufigen Bearbeiten aller breiten und harten Werkstücke besonders vorteilhaft ist.

Makita MLS100 Kapp- und Gehrungssäge kurz präsentiert

Die Makita MLS100 ist eine klassische Einsteiger-Kappsäge für den gelegentlichen Heimwerkergebrauch. Die MLS100 von Makita ist besonders leicht und kompakt. Das Sägeblatt weist einen Durchmesser von 255 mm auf und der Motor kann eine Leistung von 1500 Watt aufbieten. Weiche Hölzer, Leisten und Paneele lassen sich mit der Makita MLS100 Kappsäge problemlos kürzen. Dank der hohen Motorleistung hält sich der Kraftaufwand des Anwenders auch in Grenzen. Die stufenlose Neigungseinstellung von 0 bis 45 Grad auf der linken Seite erlaubt leichte Gehrungs- und Nutschnitte. Wer häufiger auch einmal härtere oder breitere Materialien zuschneidet, der ist bei den semiprofessionellen oder professionellen Kappsägen von Makita besser aufgehoben.

Die Makita LS0815FL im Profil

Die Makita LS0815FL ist eine Kappsäge im mittleren Preissegment. Sie verfügt über eine Schnittleistung von 65 mm x 305 mm und kann einen Motor mit 1400 Watt vorweisen. Außerdem bietet die LS0815FL des Markenherstellers Makita eine Staubabsaug-Vorrichtung und einen Laser, was sowohl ein sauberes als auch präzises Arbeiten mit dieser Kappsäge zulässt. Auch mit dem Zuschnitt von besonders langen unhandlichen Werkstücken hat die Makita LS0815FL keine Probleme. Der Sägekopf lässt sich nach links und rechts neigen. Außerdem kann der Arbeitstisch gedreht werden, und zwar nach links bis 50 Grad und nach rechts bis 60 Grad. Damit kann man mit der LS0815FL von Makita auch verschiedene Nut- und Gehrungsschnitte anfertigen.

Die Makita LS1018L Kapp- und Gehrungssäge vorgestellt

Die kompakte, aber dennoch sehr leistungsstarke Makita LS1018L kommt mit ihrer Ausstattung sowohl den Ansprüchen von Heimwerkern als auch professionellen Handwerkern nach. Der 1430 Watt Motor beschleunigt die LS1018L von Makita schnell auf gut 4300 Umdrehungen in der Minute. Dazu verfügt die LS1018L Kapp- und Gehrungssäge mit 91 mm x 305 mm über eine hervorragende Schnittleistung. Äußerst angenehm zeigt sich die Zugfunktion insbesondere bei der Bearbeitung aller harten und breiten Werkstücke. Sanftanlauftechnik und Motorbremse bieten einen besonders guten Schutz beim Arbeiten mit der LS1018L. Mit der guten Laserlinienführung lassen sich exakte Zuschnitte anfertigen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, einen Staubsauger an die Makita LS1018L anzuschließen.

Welche Kappsäge von Makita empfiehlt sich zum Kauf?

Wer sich für den Kauf einer Kappsäge interessiert, der findet in Makita einen wirklich zuverlässigen Anbieter von Kappsägen, der sogar zu den führenden gehört. Für welche der angebotenen Makita Kappsägen man sich schlussendlich entscheidet, hängt vor allem vom Betätigungsfeld ab. Für gelegentliche Einsätze reicht eine Einsteigerkappsäge wie die MLS100 vollkommen aus. Besonders flexibel ist der Anwender natürlich mit einer akkubetriebenen Kappsäge wie der Makita BLS713RFE. Gilt es auch breite, harte Werkstücke sauber und präzise zuzuschneiden, dann sollte man zu einer Makita Kappsäge mit Zugfunktion und Laserführung tendieren.